Medizinprodukte

Jeder Patient und jede Patientin vertraut darauf, dass die notwendigen Medizinprodukte sicher sind. Kein Mensch möchte auf einen fehlerhaften oder qualitativ minderwertigen Fremdkörper, sog. Medizinprodukt (z.B. künstliche Gelenke, Herzschrittmacher, Brustimplantate etc.), angewiesen sein. Leider können auch Medizinprodukte fehlerhaft sein. Im besten Fall müssen diese ausgetauscht werden, im schlimmsten Fall kommt es zu weitreichenden Schäden. In beiden Fällen stehen Ihnen Schadensersatzansprüche zu.

Um dies überprüfen zu können, bedarf es einer genauen Analyse des Herstellungsprozesses und einer Suche nach potenziellen Fehlerquellen bei dem Medizinprodukt. Diese Vorgänge übernehmen wir für Sie und prüfen, ob sich Schadensersatzansprüche darstellen und durchsetzen lassen.

iStock-1066245208_edited.jpg

Wie geht es weiter?

Möglicher Ablauf 

Versorgung durch ein fehlerhaftes Medizinprodukt

Nachträgliche Schäden
durch dieses Medizinprodukt

Erstberatung von uns für Sie

Prüfung der medizinischen
und juristischen Situation

Wir vertreten Sie außer-
gerichtlich sowie vor Gericht

Ziel ist ein gerechter Ausgleich
gegenüber Herstellern
von Medizinprodukten

© 2021 BROCKS Medizinrecht

BROCKS Medizinrecht

Brombeerweg 100

22339 Hamburg

Tel.: 040 59350 383

Fax: 040 59350 384

  • Weißes Xing
  • White LinkedIn Icon